Chorfahrt 2022 in Morsbach bei Titting

 

 

Besetzung des Sekretariats:

Frau Fischl bzw. Frau Bauer sind täglich ab 07.15 bis ca. 14 Uhr im Büro und können Ihre Anliegen bearbeiten. Für die Auslagerung in Schernfeld gelten andere Zeiten, die den betroffenen Klassen bekannt sind. Zu Stoßzeiten kommt es gelegentlich zu einem erhöhten Aufkommen an Anrufen, sodass wir nicht alle Anliegen sofort bearbeiten können. Wir bitten um Ihr Verständnis. Regelung bei Krankheit/Unterrichtsbefreiungen Sollte Ihr Kind einmal krank sein, entschuldigen Sie es bitte über den Schulmanager bzw. telefonisch bis spätestens 7.45 Uhr oder geben einer weiteren Person (Geschwister, Nachbarn, …) eine schriftliche Entschuldigung mit in die Schule. Wenn Ihr Kind mehrere Tage erkrankt ist, entschuldigen Sie es bitte jeden Tag wieder oder teilen Sie uns eine längere Erkrankung im Vorfeld mit. Wenn nach Unterrichtsbeginn keine Entschuldigung vorliegt, sind wir aus Sicherheitsgründen gehalten, uns nach dem Fernbleiben Ihres Kindes zu erkundigen oder gegebenenfalls die Polizei zu verständigen. Das können wir uns allen ersparen. Bei einer Krankheit ab drei Tagen bitten wir Sie, ein ärztliches Attest vorzulegen. Wenn sich Ihr Kind am Morgen aus nachvollziehbaren Gründen schlecht fühlt, lassen Sie es zu Hause. Häufig melden sich die Schüler erst im Laufe des Vormittags krank, was für alle Beteiligten einen erheblichen organisatorischen Mehraufwand bedeutet.

 

Sprechstunden der Lehrkräfte im Schuljahr 2022/23:

Jede Lehrkraft steht Ihnen in der Sprechstunde für ein Informations- oder Beratungsgespräch zur Verfügung. Die jeweiligen Zeiten erfahren Sie von der Klassenlehrkraft oder können über das Sekretariat erfragt werden. Bitte besprechen Sie evtl. auftretende Probleme immer zuerst mit der betroffenen Lehrkraft. Zur Terminkoordinierung und um längere Wartezeiten für Sie zu vermeiden, wäre es sehr hilfreich, wenn Sie sich zu den Sprechstunden frühzeitig anmelden würden. Außerdem können die betreffenden Lehrkräfte die entsprechenden Unterlagen herrichten. 

OGT:

Für die Schülerinnen und Schüler in Eichstätt gibt es den offenen Ganztag, verbunden mit verschiedenen Angeboten. Bei allen Angelegenheiten, die den Ganztag betreffen, steht Ihnen Frau Petra Hermann (ogts.schottenau@t-online.de) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

Der erste Elternsprechtag in diesem Schuljahr wird am Donnerstag, 24.11.2022 stattfinden. Für Schernfeld ist ein abweichender Termin möglich. Sie erhalten aber in jedem Fall rechtzeitig vorher eine schriftliche Einladung. An diesem Abend wird es auch wieder einen Weihnachtsbasar geben. Die Einzelheiten bekommen Sie ebenfalls mit der Einladung.

Das Zwischenzeugnis gibt es in diesem Schuljahr am 17. Februar 2023.

Handynutzung

Digitalisierung und die Nutzung sozialer Netzwerke bestimmen immer stärker unseren Alltag. Wir als Schule wollen unserer Aufgabe gerecht werden und unsere Schülerinnen und Schüler mit der notwendigen Medienkompetenz und Verantwortungsgefühl ausstatten. Dabei sind wir aber auch auf die Unterstützung aller Beteiligten angewiesen. So ist bei uns die Benutzung von Handys nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Lehrkräfte für Unterrichtszwecke gestattet. Ansonsten sind Mobiltelefone und sonstige digitale Speichermedien auszuschalten. Bei Zuwiderhandlung werden wir das Handy abnehmen und erst am Unterrichtsende wieder zurückgeben. In dringenden Fällen können die Schülerinnen und Schüler ins Sekretariat gehen. Zusätzlich sollten Sie regelmäßig mit Ihrem Kind besprechen, welche Inhalte geteilt werden können und welche nicht. Außerdem empfiehlt sich eine genaue Absprache, welche Apps und Spiele installiert sind. Im letzten Schuljahr gab es vereinzelt Probleme, weil (angeblich) Foto- und Videoaufnahmen von anderen Kindern gemacht wurden (Toilette, Mittagspause, …). Das alleinige Andeuten verursacht vermeidbaren Ärger. Das tatsächliche Fotografieren oder Filmen ohne Einverständnis kann strafrechtliche Folgen haben. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind auch darüber, in der Hoffnung, dass so etwas nicht mehr vorkommt.

Unterrichtsausfall

Wenn wegen unvorhergesehener Erkrankung einer Lehrkraft die 6. Stunde und/oder der Nachmittagsunterricht kurzfristig ausfallen muss, wird den Schülerinnen und Schülern, die nicht in die offene Ganztagesbetreuung gehen, erlaubt, nach Hause zu fahren, auch wenn der Unterrichtsausfall nicht am Vortag mitgeteilt werden konnte. Wenn Eltern es ausdrücklich wünschen, werden die Kinder aber bis zum regulären Unterrichtsschluss in der Schule beaufsichtigt. In diesem Fall werden Sie um eine entsprechende schriftliche Mitteilung gebeten. In ganz wenigen Ausnahmefällen werden einzelne Ortschaften bei einem vorzeitigen Unterrichtsschluss um 12.15 Uhr (Unterrichtsausfall, früherer Unterrichtsschluss wegen Lehrerkonferenz, …) fahrplanmäßig nicht angefahren und die Kinder müssen bis 13 Uhr warten. Diese Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich in der Aula oder im Fahrschülerzimmer aufzuhalten und Schularbeiten zu erledigen. Das Verlassen des Schulgrundstücks ist während der Pausen, Mittagspausen oder anderer Wartezeiten aus Sicherheitsgründen untersagt. Während der Mittagspause kann Schülern ab der 7. Jahrgangsstufe das Verlassen des Grundstücks auf Antrag der Eltern erlaubt werden.

 

 

 

Mittelschule Eichstätt | 08421 9344992000